Monthly Archives: September 2013

  • 0
FAQ Finanzfavorit

Wie wechsle ich meinen Gasversorger ?

Category : Gas

Um den Gasversorger zu wechseln, müssen Sie sich lediglich bei Ihrem neuen Gasversorger anmelden. Sämtliche Formalitäten werden vom neuen Gasanbieter übernommen.


  • 0
FAQ Finanzfavorit

Kündigung ?

Category : Gas

Prinzipiell ist eine Kündigung des „alten“ Gasversorgers nicht nötig, da die Wechselformalitäten in der Regel vom neuen Anbieter übernommen werden. Ansonsten gelten die jeweiligen Vertragslaufzeiten Ihres Anbieters zusätzlich haben Sie ein Sonderkündigungsrecht bei einer Gaspreiserhöhung.


  • 0
Wohngebäudeversicherung

Wohngebäudeversicherung

Category : News , Sachversicherungen

Die Wohngebäudeversicherung
ist für die Versicherer aufgrund der extrem schlechten Schadenentwicklung zu einem sehr schwierigen Risiko geworden. Nicht nur die extremen Wetterbedingungen (Überschwemmungen/Sturm) bereiten den Versicherern Kopfschmerzen, sondern vor allem auch das Leitungswasserrisiko, denn selbst bei regelmäßigen Renovierungen der eigenen 4 Wände werden die wasserführenden Leitungen i.d.R. erst bei einem Rohrbruch beachtet. Dies hat nicht nur Auswirkungen auf die Versicherungsprämie, sondern führt inzwischen auch zu Deckungsablehnungen insbesondere bei älteren Gebäuden.


  • 0
Vergleich KFZ-Versicherung

KFZ-Versicherungsprämien erhöhen sich weiter !

Category : KFZ , News

KFZ-Versicherung

Vielleicht haben auch Sie schon für das Jahr 2012 eine deutliche Prämienanpassung erhalten, wenn nicht, dann wird es in den nächsten 2 bis 3 Jahren auf uns alle zukommen, denn auch im Bereich der KFZ Versicherungen sind die Schadenquoten über das Maß des erträglichen hinausgeschossen. Während die Versicherer im ersten Schritt noch mit sog. Risikofragen versuchten die schadenträchtigen Kunden herauszufiltern und mit Zuschlägen zu belegen, stehen sie nun zusätzlich einem auch durch die Werkstätten hervorgerufenen Reparaturkostenanstieg gegenüber. Es gibt praktisch keine Delle mehr unter 1.000,00 Euro Reparaturkosten. Es bleibt nur noch abzuwarten, wie hoch die Beitragsanpassungen ausfallen werden, denn die Frage ob sie kommen werden stellt sich nicht mehr….

Vergleich KFZ Versicherung

Nutzen Sie die Möglichkeit durch einen Vergleich KFZ Versicherung nach besseren Preis-Leistungs-Verhältnissen zu recherchieren.


  • 0
Berater

Fahrlässigkeit ?

Category : Allgemein

Der Begriff Fahrlässigkeit ist in der Rechtsprechung ein geläufiger Fachausdruck. Gemeinsam mit dem „Vorsatz“ beschreibt die „Fahrlässigkeit“ die innere Einstellung einer Person gegenüber der von ihr begangenen Tat. Aber was bedeutet das im Zusammenhang mit einer Versicherung ? Grobe Fahrlässigkeit kann Ihren Versicherungsschutz gefährden sofern sie nicht bedingungsgemäß mit versichert gilt. Grobe Fahrlässigkeit setzt voraus, dass der Versicherte die im Verkehr erforderliche Sorgfalt grob, also im hohen Grade, außer Acht lässt und selbst das Mindestmaß an Sorgfalt nicht beachtet. Im Gegensatz zur leichten Fahrlässigkeit sind bei der Beurteilung der groben Fahrlässigkeit nicht nur die objektiven Anforderungen des Gesetzes, sondern auch die individuellen Fähigkeiten des Handelnden, die sog. subjektiven Voraussetzungen, zu berücksichtigen. Gefordert wird ein subjektiv unentschuldbares Fehlverhalten. Als Voraussetzung für eine mögliche Leistungskürzung muss Kausalität (Ursache und Wirkung) zwischen dem Fehlverhalten des Versicherten und dem Eintritt des Schadens stehen.
Beispiele die den Versicherungsschutz gefährden könnten :
1. Fenster gekippt bei Sturm
2. Rauchen im Bett
3. Nichtbeachten der Bedienungsanleitung
4. Verlassen des Raumes bei brennender Kerze


  • 0
Vorsorge

Altersvorsorge ohne Garantiezins

Category : News , Vorsorge

Altersvorsorge

Abzusehen war es ja das aufgrund des extrem niedrigen Zinsniveaus die Versicherer mit ihrem Garantiezins Probleme bekommen würden und dabei meinen wir nicht unbedingt das Neugeschäft bei dem der Garantiezins ohnehin schon regelmäßig reduziert wurde….nein….es sind eher die Bestände der Versicherungen die Garantiezinssätze von 4 % oder mehr zu bekommen haben. Reaktionen am Markt gab es bereits während einige Versicherer den „leisen“ Weg suchten indem sie die klassische Lebens- u. Rentenversicherung aus ihrem Angebot strichen geht die Ergo den „lauten“ Weg und verkündet offen die Streichung des Garantiezinses.
Was bedeutet das für den Kunden ?
Wir werden uns wohl von dem Luxus der Planbarkeit durch garantierte Grundverzinsung verabschieden müssen. Jedoch wird die private Altersvorsorge weiterhin ein wichtiger Bestandteil bleiben…..auch ohne Garantieverzinsung…den Job werden jetzt wohl die staatlichen Förderungen übernehmen.
Sprechen Sie uns ruhig an, dann können wir darüber reden….

Vergleich Riester

Nutzen Sie unseren Vergleich Riester !


  • 0
FAQ Finanzfavorit

Wie lange dauert die Abwicklung eines Anbieterwechsels?

Category : Gas

Laut Energiewirtschaftsgesetz soll der Wechseln nicht länger als 3 Wochen dauern.
Allerdings beginnt diese Frist erst, wenn der neue Versorger Sie beim Netzbetreiber ummeldet. Von daher kann es auch zu längeren Bearbeitungszeiten kommen.

Wichtig : Unabhängig von dem vorab erwähnten muss eine event. in Ihrem alten Vertrag vereinbarte Kündigungsfrist abgewartet werden.


  • 0
FAQ Finanzfavorit

Könnte es zu Versorgungsausfällen kommen?

Category : Gas

Wie auch bei einem Stromanbieterwechsel kann es nicht zu Versorgungsausfällen kommen.
Der neue Versorger speist ab Lieferbeginn das Gas einfach in die bereits vorhandenen Leitungen ein.
Es sind daher weder Änderungen an den Leitungen noch an dem Zähler nötig.


  • 0
FAQ Finanzfavorit

Was ist sonst noch zu beachten?

Category : Gas

Neben möglichen Kündigungsfristen bei dem alten Versorger sollten Sie bei einem Wechsel noch auf folgende Dinge achten :
1. Als Antragsteller beim neuen Versorger sollten Sie ebenfalls der Vertragspartner des alten Versorgers sein, damit es nicht zu Bearbeitungsschwierigkeiten kommt, die den Wechsel verzögern könnten.
2. Achten Sie darauf alle notwendigen Unterschriften geleistet zu haben, da sonst der Wechsel nicht bearbeitet wird.
3. Der neue Gasversorger benötigt neben Ihren persönlichen Daten auch noch Ihre Kundennr. beim alten Versorger sowie den aktuellen Zählerstand und die Zählernummer. Die Zählernummer und die Kundennr. können Sie Ihrer letzten Verbrauchsabrechnung entnehmen, ansonsten steht zumindest die Zählernummer auch auf den Zähler selbst.
4. Wechseln kann nur der, der auch selbst Vertragspartner des Versorgers ist. Sollten die Heizkosten über einen Verwalter (z.B. Mietwohnung oder Eigentümergmeinschaft) abgerechnet werden, so kann auch nur der Verwalter den Versorger wechseln. Sprechen Sie in diesem Fall den Verwalter an und weisen Sie Ihn auf mögliche Einsparungen hin.