z.B.

KFZ-Versicherung

jetzt bis zu 800 € im Jahr sparen!

inkl. kostenloser Direkt-Beratung

 

jetzt sparen

Tag Archives: Vergleich Unfallversicherung

  • -
Unfallversicherung - darauf kommt es an !

Sachversicherungen besser verstehen – die Unfallversicherung

Category:Allgemein,News,Sachversicherungen,Vorsorge Tags : 

Auch wenn wir es uns nicht immer wirklich bewusst machen, ist unsere Arbeitskraft das wertvollste Gut, das wir besitzen.
Gerne sprechen wir von unseren Wertgegenständen wie unserem Auto oder unserem Haus und versichern diese dann auch sofort, doch
ohne unsere Arbeitskraft hätten wir diese Wertgegenstände erst gar nicht, deshalb sind Versicherungen, die die Arbeitskraft absichern wichtig.

Die Unfallversicherung als ein Baustein zur Absicherung der Arbeitskraft

Die Hauptaufgabe der Unfallversicherung ist die finanzielle Absicherung gegen Invalidität nach einem Unfall.
Bleiben nach einem Unfall dauerhafte Schäden am Körper zurück verändert dies oft das ganze Leben und kann hohe Kosten nach sich
ziehen: Einbau eines Treppenliftes, behindertengerechter Umbau des Badezimmers, des Autos etc. .
aber auch das Einkommen selbst kann durch Invalidität gefährdet sein sofern man seinen Beruf nicht weiter ausführen kann.

Legen Sie auf folgende Deckungen besonderen Wert

Deshalb sollten Sie in erster Linie auf die sogenannte Invaliditätsleistung und auf eine Invaliditätsrente wert legen.

Die Invaliditätsleistung

Die meisten Anbieter unterscheiden zwischen einer sog. Grundsumme die über eine Progressionsstaffel zu einer Höchstsumme führt.
Progressionsstaffel bedeutet hierbei, dass ausgehend von der Grundsumme die finanziellen Leistungen je nach Höhe der Invalidität progressiv bis zur
Höchstsumme ansteigen.
Ziel dieser Vorgehensweise ist es, die Prämien für Unfallversicherungen überschaubar zu halten, da bei geringeren Invaliditätsgraden nur geringe
Zahlungen geleistet werden müssen.
Beispiel :
Versicherungsgrundsumme :     50.000,00 Euro
Versicherungshöchstsumme : 250.000,00 Euro
(Progression folglich 500 %)
Invaliditätsgrad : 10 %
Hier entsteht noch keine Progression, stattdessen werden 10 % der Grundsumme als Versicherungsleistung fällig = 5.000,00 Euro.

In der Regel startet die Progression ab 25 % Invalidität.
Zusätzlich gibt es seitens der Versicherer noch sogenannte Gliedertaxen.
Die Gliedertaxen definieren feste Invaliditätsgrade bei bestimmten Ereignissen wie z.B. u.a. Verlust von Extremitäten.
Die Progression sowie die Gliedertaxe finden Sie i.d.R. in den jeweiligen Versicherungsbedingungen der Anbieter.

Die Unfallrente

Die vereinbarte Unfallrente wird i.d.R. ab einem Invaliditätsgrad von über 50 % gezahlt und ist damit ein wichtiger Baustein zur Absicherung möglicher
Einkommensverluste aufgrund Invalidität.

Weitere Zusatzdeckungen

Die weiteren Zusatzdeckungen erscheinen jeder in ihrer Art durchaus sinnvoll, sollten jedoch erst nach ausreichender Absicherung der Invaliditätssumme sowie
Unfallrente als eben das in Betracht gezogen werden was sie sind…..nämlich ein Zusatz.
Nutzen Sie ihre Bereitschaft, Prämien zu investieren, zuerst in die wichtigen Deckungen.

Sonderfunktion Todesfallsumme

Die Todesfallsumme ist im Grunde auch „nur“ eine Zusatzversicherung.
Hier wurde jedoch seitens der Versicherer eine Sonderfunktion mit eingebaut.
Oftmals kann nämlich nach einem Unfall der tatsächlich nachhaltig bleibende Invaliditätsgrad nicht sofort festgestellt werden.
In solchen Fällen kann der Versicherer Vorableistungen aus einer event. vorhandenen Todesfallsumme erbringen.
Wieso das ausgerechnet so geregelt wurde entzieht sich nicht nur unserer Kenntnis sondern auch unserem Verständnis.
Trotzdem sollte aufgrund dieser Tatsache eine mögliche Unfall Todesfallsumme mit in Betracht gezogen werden.

Das sonstige Deckungskonzept/Zusatzdeckungen

Jeder freut sich, wenn eine Versicherung auch mal etwas auszahlt, doch zumindest prämienpflichtige Zusatzdeckungen sollten bei der Unfallversicherung
eher als Luxus betrachtet werden da sie die Prämie in die Höhe treiben.

Unabhängig davon sollte immer auch ein Deckungsvergleich durchgeführt werden, da das Leistungsverhalten der Versicherer in Spezialfällen
wie z.B. Vergiftungen etc. durchaus unterschiedlich sein kann.

Unser Vergleich Unfallversicherung kann Ihnen dabei helfen.

Nicht immer wird der Eintritt des „Schadenfalles“ sofort erkannt

Oftmals wird Kunden eine mögliche Invalidität nach ein Unfall erst nach Monaten/Jahren der ärztlichen Behandlung bewusst, doch dann kann es schon zu
spät sein,  diesen „Schaden“ noch seiner Unfallversicherung zu melden.
Deshalb empfehlen wir Ihnen bei einem Unfall, der eine intensivere ärztliche Behandlung nötig macht, vorsorglich dem Versicherer den Unfall zu melden !

Zusammenfassung

  1. Achten Sie auf eine möglichst hohe Invaliditätsgrundsumme
  2. Die Höchstinvaliditätssumme sollte ca. Ihrem 5 bis 6-fachen Jahreseinkommen entsprechen
  3. Beantragen Sie möglichst auch eine Unfallrente
  4. Eine Todesfallsumme kann Sinn machen wegen der Übergangsleistungen
  5. Vergleichen Sie die Deckungskonzepte

 


  • -
FAQ Finanzfavorit

Ist eine Gesundheitsprüfung notwendig ?

Category:Unfallversicherung Tags : 

Für eine private Unfallversicherung wird in der Regel keine Gesundheitsprüfung des Versicherungsnehmers gefordert. Der Antragssteller muss allerdings angeben, ob er unter einer der sehr schweren Krankheiten, wie z.B. der Bluterkrankheit leidet.


  • -
FAQ Finanzfavorit

Sind gefährliche Hobbies mitversichert ?

Category:Unfallversicherung Tags : 

Die Versicherungsbranche spricht in einem solchen Fall von „Risiko-Sportarten“. Darunter fallen beispielsweise Tauchen, Paragliding, Extrem-Bergsteigen oder Drachenfliegen. Solange diese Hobbies nur freizeitmäßig betrieben werden, sind sie in der Regel mitversichert. Einige private Unfall-Versicherungs-Unternehmen erheben einen Beitragszuschlag oder lehnen den Versicherungsschutz für die Risiko-Sportart komplett ab.


  • -
FAQ Finanzfavorit

Schützt die private Unfallversicherung auch im Ausland ?

Category:Unfallversicherung Tags : 

Der Schutz der privaten Unfallversicherung gilt weltweit und rund um die Uhr. Somit sind sowohl Unfälle, die in der Freizeit passieren als auch Unfälle, die sich während der Arbeitszeit ereignen, versichert.


  • -
FAQ Finanzfavorit

Wann leistet die Unfallversicherung ?

Category:Unfallversicherung Tags : 

Der Versicherungsfall tritt ein, wenn die Invalidität des Versicherungsnehmers vorliegt, d.h. wenn auch ein Jahr nach dem Unfall noch keine Besserung der gesundheitlichen Schäden eingetreten ist. In diesem Fall erhält der Versicherungsnehmer die vereinbarte Versicherungssumme ausbezahlt. Der Invaliditätsgrad wird vom behandelnden Arzt bestimmt. Viele private Unfallversicherungen gewähren Ihnen bereits Leistung ab einem Invaliditätsgrad von 1%. Dies ist z.B. der Fall, wenn der Versicherungsnehmer in der Beweglichkeit von Gelenken o.ä. eingeschränkt ist.


  • -
FAQ Finanzfavorit

Wann liegt ein Unfall vor ?

Category:Unfallversicherung Tags : 

In der Versicherungsbranche spricht man von einem Unfall, wenn der Versicherungsnehmer unfreiwillig eine Gesundheitsschädigung erfährt. Diese muss durch ein plötzlich von außen auf seinen Körper einwirkendes Ereignis verursacht worden sein.


  • -
FAQ Finanzfavorit

Warum eine private Unfallversicherung abschließen ?

Category:Unfallversicherung Tags : 

Fast jeder zweite Unfall geschieht in der Freizeit. Da die gesetzliche Unfallversicherung lediglich bei Unfällen schützt, die während der Arbeitszeit bzw. auf dem Hin- bzw. Rückweg zum Arbeitsort passieren, ist eine zusätzliche private Absicherung sehr wichtig. Trägt der Versicherte nämlich durch einen Unfall (in Freizeit oder Beruf) schwere körperliche und/oder geistige Schäden davon, kann dies eine extreme finanzielle Belastung nach sich ziehen. So können neben den Heilbehandlungen z.B. behindertengerechte Umbauten in der Wohnung erforderlich werden. Durch eine private Unfallversicherung ist der Versicherungsnehmer geschützt, da er die vertraglich vereinbarte Summe von seinem Unfallversicherer erhält und damit seine durch den Unfall entstandenen Kosten decken kann.


  • -
FAQ Finanzfavorit

Welche Personen können sich nicht privat unfallversichern ?

Category:Unfallversicherung Tags : 

Die private Unfallversicherung lehnt Personen ab, die ab einer bestimmten Pflegestufe pflegebedürftig sind. Ebenso wenig werden schwer Geisteskranke angenommen.


  • -
FAQ Finanzfavorit

Welche Versicherungssumme sollte gewählt werden ?

Category:Unfallversicherung Tags : 

Die Versicherungssumme sollte auf jeden Fall ausreichend hoch angesetzt werden. Sie beträgt in der Regel das Fünf- bis Sechsfache des Bruttojahresverdienstes des Unfall-Versicherungsnehmers.


  • -
FAQ Finanzfavorit

Wovon hängt die Höhe der Versicherungsleistung ab ?

Category:Unfallversicherung Tags : 

Die Versicherungsleistung hängt von dem Invaliditätsgrad des Versicherungsnehmers ab. Wie hoch die Entschädigungszahlungen der privaten Unfall-Versicherung sind, wird anhand der Gliedertaxe bestimmt. Da teilweise große Unterschiede in den Gliedertaxen der einzelnen Versicherungsgesellschaften bestehen, sollte bei der Wahl des Unfallversicherers gut auf dessen Versicherungsbedingungen geachtet werden.